Atomkatastrophen wie in Tschernobyl oder Fukushima haben einer Studie zufolge für die Opfer gravierende, oft übersehene psychische Folgen. Zum 70. Jahrestag der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki fordern Forscher der Fukushima Medical University im Medizinjournal The Lancet, die betroffene Bevölkerung über die tatsächlichen Gesundheitsrisiken durch Atomunfälle besser aufzuklären. So sei die Rate an Depressionen und posttraumatischen Belastungsstörungen noch 20 Jahre nach dem Reaktorunglück in Tschernobyl hoch gewesen. Ähnliche Probleme gebe es nach dem Gau in Fukushima.

Das Bereich der psychischen Erkrankungen (ICD-10 F00-F99) hat in den letzten zehn Jahren für die Arbeitswelt erheblich an Bedeutung gewonnen. Anders als noch in den frühen 2000er Jahren, in denen Beschäftigungslose überproportional von psychischen Diagnosen betroffen waren, sind es im letzten Jahrzehnt die Berufstätigen, bei denen psychisch bedingte Fehlzeiten auffällig zunehmen. Die Gesundheitsberichterstattung der Krankenkassen zeigt, dass Krankschreibungen aufgrund psychischer Diagnosen vor allem seit dem Jahr 2006 kontinuierlich ansteigen: im Rahmen der Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK) hat die Zahl der Krankschreibungen aufgrund psychischer Erkrankungen (AU-Fälle) bis 2015 um knapp 50 Prozent und die Anzahl der Arbeitsunfähigkeitstage (AU-Tage) um gut 70 Prozent zugenommen. Auch die Berichte der anderen Kassen weisen ähnliche Zahlen aus: bei der BKK waren psychische Erkrankungen für rund 15 Prozent aller AU-Tage verantwortlich. Innerhalb der DAK hat sich das Arbeitsunfähigkeitsvolumen aufgrund psychischer Erkrankungen in den letzten 20 Jahren mehr als verdreifacht und Depressive Episoden (F32) sind zur drittwichtigsten Einzeldiagnose bei Arbeitsunfähigkeit aufgestiegen (2016).
Gut recherchiert und außerordentlich spannend sind die Romane von Nadine Buranaseda. Ihre Kurzgeschichte „Und tot bist du“ wurde 2007 in die Sammlung der besten Einsendungen zum Agatha-Christie-Krimipreis aufgenommen. Einmal in die Hand genommen und angefangen, werden Sie die Geschichte garantiert bis zum Ende lesen. Am 14.12.2011 war sie mit ihrem Krimi-Debüt „Seelengrab“ zu Gast im Polizeipräsidium Bonn. „Nadine Buranaseda – Seelengrab“ weiterlesen
An unserem Krimiabend am Mittwoch, 6. April 2016, präsentierte Jörg Juretzka einen Querschnitt seiner Romane um den skurilen Privatdetektiven Kristof Kryszinski. Erstmals begleitete das Brassensemble des LPO einen unserer Krimiabende. Der mehrfach ausgezeichnete Krimiautor schickt seinen Protagonisten bereits zum 12ten Mal in den Kampf gegen Unrecht, Verbrechen und political correctness und das auf sehr humoristische Weise. „Jörg Juretzka – Trailer Park“ weiterlesen
LESUNG "Spannend Stöffche - 8 Autoren aus Hessen lesen aus ihren hessischen Krimis und Romanen + Musik" - Tag der Literatur vom Literaturland Hessen von HR2 in der Stadtteilbibliothek Frankfurt-Niederrad, Kniebisstraße 25, Veranstalter mainbook. Kooperationspartner Förderverein CoLibris, Buchhandlung Erhardt & Kotitschke und die Stadtteilbibliothek Niederrad. Mit dabei sind die Autoren Andrea Habeney, Nicole Steyer, Peter Ripper, Susanne Reichert, Martin Olden, Sonja Rudorf, Alexander Schaub und Andreas Heinzel. Moderation Gerd Fischer. Sonntag, 7. Mai 2017. ab 11 Uhr (bis ca. 14.30) Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Eintritt frei - Spenden erwüscht!
„Dirk Schmidt kann erzählen wie der Teufel – spitz und witzig, präzise, sarkastisch und auch mal satirisch überspitzt. Damit wird der Roman zu einem der besten und unterhaltsamsten Krimis des Jahres“, sagt niemand geringerer als Reinhard Jahn von ‚Die telefonische Mord(s)beratung‘ bei WDR 5. Am Mittwoch, 7. Dezember 2016, präsentierte er uns seinen Kult-Roman „Task Force Hamm“. Hier einige Eindrücke von diesem Krimiabend. „Dirk Schmidt – Task Force Hamm“ weiterlesen
In einem nächsten Schritt untersuchten die Forscher, ob sich mit Hilfe dieser Signalwege eruieren lässt, welche Patienten auf eine Behandlung ansprechen werden und welche nicht. Sie nahmen Blutproben von Patienten, die an einer Depression leiden und entdeckten, dass die Biosignaturprofile eine Klassifizierung des klinischen Ansprechens auf Antidepressiva ermöglichten. Insbesondere waren sie in der Lage, Patienten, die auf ein Antidepressivum positiv reagieren, schon vor Behandlungsbeginn von jenen zu unterscheiden, bei denen dies nicht der Fall ist. „Biosignaturen zur Vorhersage des Behandlungserfolges unter Antidepressiva werden die langwierigen Leidenswege von Patienten verkürzen, da sich so im Vorhinein abklären lässt, welche Substanz die vielversprechendste ist. Dies ist ein wichtiger Schritt der personalisierten Medizin im Bereich Psychiatrie“, so die Schlussfolgerung von Dongik Park vom MPI.
In Vanga die Worte Gottes gehört und Religionen werden bald feststellen, ein gemeinsames Ziel und die ganze Menschheit wird kommen, um eine Wahrheit zu glauben. “Erwarten Sie Veränderungen zum Besseren, Religionen sich vereinigen, den Frieden auf Erden wird aufgebaut”, werden die Menschen die Existenz der geistigen Welt zu verstehen, prophezeit Vanga.
LESUNG Fr., 3. August 2018, Einlass 18 Uhr, Beginn 20 Uhr. Mord im Biergarten. Krimiabend mit den Frankfurter Autoren Peter Ripper & Gerd Fischer. Schanz Mühlheim. Carl-Zeiss-Str. 6 in 63165 Mühlheim am Main. Peter Ripper liest aus seinem 11. Karlo Kölner-Krimi "Killerküsse und Karossen", Gerd Fischer liest aus seinem 9. Rauscher-Krimi "Ebbelwoijunkie"
Olivia belügt Gregor, weil sie ihm den wahren Grund verschweigt, weshalb sie ihn verlässt. Mark belügt Olivia, weil er ihr den wahren Grund verschweigt, weshalb er sie heiratet. Gregor belügt Mark, weil er ihm den wahren Grund verschweigt, weshalb er sein Trauzeuge wird. Aishe belügt Olivia, weil sie ihr den wahren Grund verschweigt, weshalb sie ihre Trauzeugin wird ...
Die psychischen Belastungen von Erwerbspersonen divergieren dabei stark zwischen den Geschlechtern, Altersgruppen und verschiedenen Berufen. So sind Frauen deutlich häufiger betroffen als Männer. Auch Menschen zwischen Mitte dreißig und Mitte vierzig und Beschäftige im Sozial- und Gesundheitswesen scheinen besonders belastet zu sein. Vor allem die Anzahl der Krankschreibungen aufgrund eines Burn-out-Syndroms (Z73) verzeichnen seit dem Jahr 2004 einen rasanten Anstieg. Zwar hat sich das AU-Volumen aufgrund von Burn-out unter BKK-Versicherten seit dem Jahr 2011 wieder leicht verringert - verglichen mit 2004 war der Wert im Jahr 2015 dennoch beinahe fünfzehnmal so hoch. Damit fällt die Zunahme in diesem Bereich deutlich größer aus, als die Zunahme von betrieblichen Fehltagen aufgrund psychischer Erkrankungen insgesamt.
Baba Vanga prophezeite sogar, dass der 44. US-Präsident schwarz wäre und er würde “der letzte” sein. Sie fuhr fort, zu sagen, dass es zum Zeitpunkt seines Amtsantritts eine spektakuläre Wirtschaftskrise geben würde. Jeder wird seine Hoffnungen auf ihn setzen, sie zu beenden, aber das Gegenteil wird passieren, er wird das Land zum Niedergang bringen und Konflikte zwischen Nord und Süd Staaten würden eskalieren. Viele Artikel wurden darüber geschrieben:
Durch Biosignaturen, mit deren Hilfe sich der Behandlungserfolg vorhersagen lässt, kann sich dies möglicherweise ändern. Dabei werden objektive biologische Parameter zur Abschätzung der Reaktion auf das Medikament genutzt, ein Verfahren, das in anderen Fachbereichen zum Teil schon üblich ist, in der Psychiatrie aber jetzt erst Einzug hält. Die Biosignaturen können von erheblichem Nutzen für die behandelnden Psychiater sein, da sie mit ihrer Hilfe voraussagen könnten, ob ein Patient zu Beginn oder in einer frühen Behandlungsphase positiv auf ein Antidepressivum reagieren wird, berichten Wissenschaftler unter der Leitung von Chris Turck vom Münchner Max-Planck-Institut für Psychiatrie (MPI). Sie haben in Zusammenarbeit mit Marianne Müller von der Universität Mainz bei Mäusen molekulare Signalwege beschreiben können, die für das Ansprechen oder Nichtansprechen auf das Antidepressivum Paroxetin charakteristisch sind.
http://www.shakespeare-company.com/programm/stueckwerk/ ABENDKASSE Sie können immer eine Stunde vor Vorstellungsbeginn an der Abendkasse des Spielortes Karten für die aktuelle Vorstellung kaufen, sofern diese nicht ausverkauft ist. VORVERKAUF Telefonische Kartenreservierung: Tel. 0421 - 500 333, Montag bis Freitag, 15-18 Uhr Ticketstand im Foyer der Stadtbibliothek, Am Wall 201, 28195 Bremen Di, Do, Fr 12-18 Uhr, Mi 13-18 (Pause: 14-15 Uhr), Sa 12-16 Uhr (durchgehend) BTZ Bremer Touristik Zentrale, Tel. 0421 - 30 800 10 Nordwest Ticket, Weser-Kurier im Pressehaus Tel. 0421 - 36 36 36
Besser geeignet seien prospektive Studien wie die NEMESIS (Netherlands Mental Health Survey and Incidence Study) aus den Niederlanden. Auch hier ergab sich zunächst ein deutlicher Zusammenhang zwischen psychischer Erkrankung und körperlicher Gewalt. Patienten mit unipolarer Depression wurden etwa 20 Prozent häufiger auffällig, solche mit bipolarer Störung knapp neunfach und alkoholabhängige 13-fach häufiger als Personen ohne psychische Leiden. Insgesamt begingen psychisch Kranke 50 Prozent häufiger Gewaltdelikte als Gesunde.
In die (literarische) Welt der Musik hat Rudolf Guckelsberger Sie in diesen Jahren häufig entführt, zum Beispiel mit Wackenroders "Herzensergießungen" oder E.T.A. Hoffmanns "Kreisleriana". 2013 widmete er die Lesereihe eines ganzen Jahres diesem Thema: Es ging unter anderem um Werfels Verdi-Roman und Hans Francks Bach-Novelle "Die Pilgerfahrt nach Lübeck". Ein Hochgenuss waren diese Lesungen nicht zuletzt durch die in den Text eingebaute Musik. Und so ist auch dieses letzte Kapitel einer zehnjährigen Reise durch die Welt der Literatur ein im Wortsinn "erlesenes" Hörspiel.
In Vanga die Worte Gottes gehört und Religionen werden bald feststellen, ein gemeinsames Ziel und die ganze Menschheit wird kommen, um eine Wahrheit zu glauben. “Erwarten Sie Veränderungen zum Besseren, Religionen sich vereinigen, den Frieden auf Erden wird aufgebaut”, werden die Menschen die Existenz der geistigen Welt zu verstehen, prophezeit Vanga.
Friedrich Ani, vielfach gefeierter Hörspiel-, Drehbuch- und Krimiautor aus München, hat für seinen Ermittler Tabor Süden zahlreiche Auszeichnungen bekommen. Am Mittwoch, 24. April 2013, war er zu Gast bei unserem Krimiabend im Polizeipräsidium – wieder mit der Kriminalmusik unseres Jazzensembles und dem Catering vom Gasthaus Salvator in Bonn. „Friedrich Ani – Tabor Süden und das heimliche Leben“ weiterlesen

Christof Wackernagel ist seit seinem fünfzehnten Lebensjahr ein gefragter Schauspieler, wurde als deutscher James Dean der Sechziger gefeiert. 1977 hätte er die Möglichkeit gehabt, in einer internationalen Produktion mitzuwirken, doch stattdessen entschied er sich dafür, sich der RAF anzuschließen. "RAF oder Hollywood" erzählt die Geschichte VOR Wackernagels Zeit als Terrorist. So ist das Buch zwar keine Autobiografie, Abrechnung oder eine Bitte um Absolution, aber dennoch eine autobiografisch vorgetragene Antwort auf die Frage, warum sich jemand dem bewaffneten Terror anschließt. Wackernagel berichtet aus der jeweiligen Zeit, was ihn beeinflusste und ihn seine Meinung bilden ließ, und bleibt somit stets dem Zeitgeist verhaftet, ohne aus heutiger Sicht zu (re-)urteilen.
0911-706806 ... für alle, die am Heiligen Abend nicht allein sein oder Weihnachten anders verbringen wollen. Dieses Jahr in der Kofferfabrik: Schottische Weihnacht, heitere, besinnliche und schaurige Geschichten aus dem Land des Whiskys und der Dudelsäcke von und mit Thomas Kastura, musikalisch umrahmt von Pete Smith (alias Peter Schmieder). Einlass ab 17 Uhr mit Lebkuchen und Glühwein, ab 18.30 Uhr: 3-Gänge-Menü mit Kultur
Die sechs „Krimi-Cops“ aus Düsseldorf sind allesamt echte Polizisten, die mit „Teufelshaken“ ihren zweiten, so clever konstruierten wie rasant geschriebenen Krimi ausgeheckt haben, natürlich ausschließlich in der dienstfreien Zeit. Am Mittwoch,  3. November 2010, waren sie zu Gast im Bonner Polizeipräsidium. „Die „Krimi-Cops“ sind zurück“ weiterlesen
LESUNG Fr., 3. August 2018, Einlass 18 Uhr, Beginn 20 Uhr. Mord im Biergarten. Krimiabend mit den Frankfurter Autoren Peter Ripper & Gerd Fischer. Schanz Mühlheim. Carl-Zeiss-Str. 6 in 63165 Mühlheim am Main. Peter Ripper liest aus seinem 11. Karlo Kölner-Krimi "Killerküsse und Karossen", Gerd Fischer liest aus seinem 9. Rauscher-Krimi "Ebbelwoijunkie"
Die Weltgesundheitsorganisation und die American Psychiatric Association sollten nicht mehr Transgender Personen als mit einer psychischen Störung zu klassifizieren. Dies ist der Abschluss einer neuen Studie, die feststellt, dass psychische Gesundheitsprobleme bei Transgender-Individuen weitgehend durch Stigma angeheizt werden, anstatt Transgender-Identität selbst.

Antiquitäten und das Schreiben sind die Leidenschaften des Krimiautors Peter Splitt, der regelmäßig zwischen Lateinamerika, Spanien und Bonn pendelt. Seine Abenteuerromane, Thriller und Krimis haben in allen drei Sprachwelten große Fangemeinden gefunden. Am 11. Oktober 2017 gab er uns einen Einblick in sein schriftstellerisches Schaffen. „Peter Splitt“ weiterlesen
BERLIN. Der 24. März 2015 war nicht nur ein schwarzer Tag für die deutsche Luftfahrtgeschichte, der Absturz des Germanwings-Flugs 9525 befeuerte erneut das Bild des gewaltbereiten psychisch Kranken. Der Copilot, der die Maschine in suizidaler Absicht in die französischen Alpen gerammt und 149 Menschen mit in den Tod gerissen hatte, hätte eigentlich an diesem Tag in einer psychiatrischen Klinik sitzen sollen: Ein Arzt hatte zwei Wochen zuvor den Verdacht auf eine Psychose geäußert und eine Klinikeinweisung empfohlen. Auch soll der Suizidpilot am Absturztag Antidepressiva genommen haben.

Dnevni horoskop 2018. Ljubavni horoskop 2018. Mesečni horoskop, nedeljni horoskop. Ljubav, posao, zdravlje. Zodijak: Kako se slažu horoskopski znakovi. Ovan, bik, blizanci, rak, lav, devica, vaga, skorpija, strelac, jarac, ribe, vodolija. Mesečni horoskop za januar 2018. godine. Horoskop za jun, jul, avgust, septembar 2018. Besplatan horoskop, vodič kroz zvezde i zanimljiva astrologija. Facebook, Google+, Pinterest
×